Mehr von unseren Mitarbeitern

Unsere MitarbeiterInnen sprechen für uns – überzeugen Sie sich selbst:

"Je mehr Vertrauen ich in meine Mitarbeiter habe, desto selbständiger meistern sie ihre Arbeit mit den vorhandenen Zeitressourcen.“

Sabine Teamleiterin Security & Connectivity, Axians ICT Austria, Vienna

"Mit Übernahme der Verantwortung kann ich meine Tätigkeiten und Projekte selbstständig durchführen. Ich arbeite in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden sowie unseren internen Abteilungen und erreiche somit die Kundenanforderungen. Die unterschiedlichen Herausforderungen, die Freiheiten bei der Umsetzung und die übertragene Verantwortung machen die Arbeit richtig spannend für mich."

Leopold Senior SAP Technology Consultant, Axians ICT Austria, Vienna

"Es motiviert mich aus guten Ideen gemeinsam erfolgreiche, innovative Lösungen zu entwickeln. Die umfangreichen Freiheiten erlauben mir dabei neue Wege zu gehen."

David Teamleiter Network Professional Services, Axians ICT Austria, Vienna

"Als Projektmanager bin ich darauf angewiesen, dass ich mich auf unsere Teams verlassen kann. Wir haben in unserer Organisation in allen Bereichen ExpertInnen, egal welche Problemstellung wir in einem Projekt bearbeiten. Beides ist für mich nicht nur einen Telefonanruf entfernt, sondern auch Garant dafür gemeinsam höchst mögliche Projekt- und Servicequalität dem Kunden bereitstellen zu können."

Wolfgang Projektmanager, Axians ICT Austria, Vienna

"1) Die Möglichkeit Verantwortung zu tragen (im technischen, kaufmännischen und personellen Sinn); 2) die Kompetenz, die ich mir in der Zwischenzeit aufbauen konnte (und vor allem wenn Kunden dann in diese und unsere Lösungen und Produkte vertrauen); 3) die Möglichkeit, Anlagen zu entwickeln und umzusetzen (man kann das Ergebnis sehen und fühlen, nachher ist „etwas“ da, das Jahre bis Jahrzehnte überdauert; man braucht nur die Bilder am Gang anzusehen); 4) die Möglichkeit, junge Techniker heranzuziehen bzw. auszubilden (man prägt ein bisschen die Zukunft und erleichtert sich dadurch auch selbst etwas die Arbeit); 5) die Abwechslung (keine Serienprodukte, sondern jedes Mal neue Herausforderungen in den unterschiedlichsten Sparten und Branchen – von der U-Bahn über das Bergwerk bis zum Kraftwerk); 6) die Möglichkeit am Puls der Zeit zu bleiben (denn die Technik von heute ist morgen von gestern); 7) die flexible Arbeitszeit (ich denke, das verhindert einen Alltagstrott und hält jung); 8) das Vertrauen, welches in einen gesetzt wird und die Handlungsfreiheit, die man hat; 9) die Kreativität, die der Job erfordert (denn durch Kreativität entstehen die Lösungen von morgen!); 10) die Herausforderungen, die der Job an einen stellt (und das unbeschreibliche Gefühl, wenn man eine besonders verzwickte dann gemeistert hat); 11) die Möglichkeit und Notwendigkeit mit einem Team zu arbeiten (denn alleine steht man ganz schön im Regen) … Was ich am Arbeitgeber schätze? Dass er genau das ermöglicht!"

Georg Project Manager, Actemium Power & Gas, Vienna

"Ich schätze die abwechslungsreiche Arbeit, denn durch meine Präsenz auf der Baustelle vor Ort, bin ich als Ingenieur nicht nur im Büro tätig. Neben der flexiblen Arbeitszeiteinteilung finde ich es besonders toll, dass meine Väterkarenz problemlos möglich war."

Michael Engineer, Cegelec City Solutions, Vienna

"Mir gefällt das umfangreiche, interessante und abwechslungsreiche Aufgabengebiet, dass mein interner Jobwechsel mit sich brachte. Große Pluspunkte sind die flexiblen Arbeitszeiten, meine netten hilfsbereiten Kollegen sowie unser Firmenstandort."

Stefan Enginneer, Cegelec City Solutions, Vienna

"Ich schätze die Möglichkeiten, welche sich in einem international großen Konzern zur länderübergreifenden Zusammenarbeit ergeben. Ebenso schätze ich die flexible Arbeitszeiteinteilung und die Möglichkeiten, sich weiter zu entwickeln."

Martin Project Manager, Actemium Maintenance, Vienna

"Ich schätze die dezentrale Organisation und die damit verbundene Eigenständigkeit der Geschäftsbereiche. Trotz der dezentralen Organisation gibt es eine internationale Vernetzung der einzelnen, im selben Marktsegment tätigen Bereiche. Weiteres schätze ich die Ausrichtung auf nachhaltige langfristige Kunden- und Mitarbeiterbeziehungen sowie die interessanten und technisch herausfordernden Projekte in der gesamten Industrie in Österreich."

Robert Business Unit Manager, Actemium Industry Automation, Enns

"Der Konzern bietet ein spannendes und abwechslungsreiches Umfeld mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten. Ich schätze das kollegiale Umfeld und die sich für die Mitarbeiter einsetzenden Führungskräfte."

Rudolf Finance, Actemium Industry Automation, Enns

"Die Möglichkeit, selbstständig zu arbeiten, und die lockere Atmosphäre gefallen mir gut. Man wird mit Respekt behandelt und da habe ich ein gutes Gefühl."

Sarah Purchasing, Actemium Industry Automation, Austria